Forum

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Kategorie Lernen
  • Seite:
  • 1

THEMA: Patientenvorbehandlung vom 10.11.18 Milztumor

Patientenvorbehandlung vom 10.11.18 Milztumor 03 Dez 2018 11:42 #92

  • christiane
  • christianes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 37
Hallo Alex,
sehr schön. Befund ist gut zusammengefaßt und das Thema Milz und Milztumor hast du sehr gut erfasst und beschrieben.

LG Christiane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Patientenvorbehandlung vom 10.11.18 Milztumor 25 Nov 2018 20:07 #91

Hallo, anbei stelle ich einfach mal meinen erarbeiteten Beitrag ein. Bin natürlich für Diskussionen offen :-). Liebe Grüsse, Alexandra

Zusammenfassung Befund / Auffälligste Veränderungen
Wirbel TH4 – TH10 zeigt veränderte Struktur des Felles
Fell abheben am Rücken geht schwer (Oberflächen-Faszien)
Ab TH7 treten Zuckungen auf > deutliche Zuckungen bei tieferem eingehen in die Muskulatur > entlang des Longissimus sind Zuckungen rechts und links deutlich sichtbar
Becken steht gut
Hat Linksdrehung der Brustwirbel > C5 kann schlecht von rechts nach links geschoben werden

(Gelenke-)Check:
-Flexion Sprunggelenk links eingeschränkt / rechts etwas besser
-Abduktion Hüfte eingeschränkt
-Vorderhand ok
-Hinterhand ok
-Bauchraum > Spannung rechts spürbar > Leber

==>Dysfunktion im mittleren Brustwirbelbereich, inkl. Muskeln

Weitere Auffälligkeiten:
-Hand ist weiss, talgig > vegetatives Nervensystem -> Sympathikus-Problem
-Longissimus ist entspannt, wenn Hund liegt > verm. da kein Zug mehr vom Bauchraum > verm. reflektorisches Problem
-Leber ist etwas eingeschränkt (Zug rechts oben)

Möglicher Zusammenhang der Symptome im Bereich der BWS mit dem Milztumor
Die Dysfunktion im mittleren Brustwirbelbereich kann damit zu tun haben, dass dieser Bereich segmental reflektorisch den Organen des Magenbereichs (Milz, Leber) zugeordnet ist.
Durch segmentale Bezüge können Erkrankungen oder Störungen an den inneren Organen zu Dysfunktionen in den Gelenken der Wirbelsäule führen. [Quelle: Osteopathie bei Hunden, Christiane Gräff/Silke Meermann]

Zusammenfassung zum Thema Milztumore beim Hund
Milztumore sind nach der Statistik eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen des älter werdenden Hundes. Sie stellen etwa 40 Prozent der Tumore des Bauchraumes. In der überwiegenden Zahl der Fälle handelt es sich bei diesen Tumoren um Hämangiosarkome. Diese gehören zu den bösartigsten Sarkomen beim Hund. Milztumore metastasieren häufig, und zwar in Lunge, Herz, Leber und Gehirn und zwar leider oft schon, bevor der eigentliche Tumor entdeckt wird. [Quelle: www.tierarzt-rueckert.de ]
-Arten von Tumoren
Auch wenn wir bei der Milz alle Typen von Tumoren vorfinden können (Fibro-, Lipo-, oder Leiomyo-Sarkom), so ist der häufigste vorkommende Tumortyp das Hämangiosarkom = (malignes Hämangioendotheliom). [Quelle: www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de ]
-betroffene Rassen
Bestimmte Hunderassen sind häufiger betroffen als andere. Besonders häufig treten Hämangiosarkome bei Retrievern, Boxern, Berner Sennenhunden und deutschen Schäferhunden auf. Generell sind vorwiegend große Hunde im fortgeschrittenen Lebensalter betroffen. [Quelle: www.kleintierklinik-luedinghausen.de ]
-Funktion der Milz beim Hund
Die Milz ist ein in den Blutkreislauf eingeschaltetes Organ des lymphatischen Systems und liegt in der Bauchhöhle in der Nähe des Magens. Die Milz hat drei grundlegende Aufgaben. Zum einen dient sie der Vermehrung der zu den weißen Blutkörperchen gehörenden Lymphozyten und spielt daher eine Rolle bei der Abwehr körperfremder Stoffe (Antigene). Zweitens ist sie ein wichtiger Speicherort für die ebenfalls zu den weißen Blutkörperchen zählenden Monozyten. Drittens dient sie der Aussonderung überalterter roter Blutkörperchen. In der späten Fetalentwicklung und bei jungen Säugetieren spielt die Milz darüber hinaus auch eine Rolle bei der Bildung roter Blutkörperchen. [Quelle: Wikipedia]

Mögliche Therapie
-Ausstreichen
-Breuss-Massage (ist sehr effizient – schnell gute Ergebnisse)
-seitliche Verschiebungen
-Wirbel > zuerst in Dysfunktion einstellen (nach links drehen), dann Gegenrichtung (nach rechts)
-Leber bearbeiten (osteopathisch), da Vermutung dass es dem Hund gut tut > Hinweis an Halter wegen Tumor (Kontraindikation)!

Hausaufgaben für Halter:
-Massage (Ausstreichen)
-Hund soll viel Trinken (wegen Ablagerungen im Gewebe) = Ausschwemmung -> Bindegewebe mit viel Flüssigkeit versorgen
-Beweglichkeit trainieren (mit Guetzli seitlich)
-Koordination trainieren (v.a. im Alter wichtig)
>nun muss geprüft werden, wie lange es anhält > wenn nach kurzer Zeit wieder schlechter > evt. Milztumor operativ entfernen lassen
=>nach 1 Woche noch einmal vorsprechen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Patientenvorbehandlung vom 10.11.18 Milztumor 12 Nov 2018 16:00 #88

  • christiane
  • christianes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 37
Hallo liebe Schüler,
am 10.11.18 habe ich einen Patienten vorbehandelt. Die Besitzerin stellte den 12jährigen Rüden wegen unspezifischer Rückenprobleme vor, außerdem gab sie an, dass ihr Hund Probleme beim Hochspringen hat. Bei der Anamnese gab die Besitzerin an, dass bei Ihrem Hund seit ca. einem Jahr ein Milztumor bekannt sei. Aufgrund der unveränderten Größe hat die Besitzerin sich erst einmal gegen eine Operation entschieden.
Bitte den Befund kurz zusammenfassen. Was waren die auffälligsten Veränderungen? Findet eine Erklärung, wie diese Symptome im Bereich der BWS mit dem Milztumor in Zusammenhang stehen könnten (kleiner Tipp - schaut mal unter dem Begriff der Segementalreflektorik). Bitte gebt eine kurze Zusammenfassung zum Thema Milztumore beim Hund. Hier wären folgende Fragen bzw. Antworten spannend: Welche Rassen sind betroffen? Welche Arten von Tumoren werden beim Hund beschrieben? Welche Funktion hat eigentlich die Milz beim Hund? Wie könnte die Therapie aussehen?
Viel Spass dabei!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden
Wir verwenden auf unserer Internetseite ein Session Cookie.
Gemäß der Datenschutzgrundverordnung DSGVO sind wir verpflichtet unsere Nutzer darüber zu informieren.
Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok